Archiv für September, 2008

Stock im Arsch

Posted in Karlheinz Stockhausen with tags , on 29. September 2008 by MuGo

1. Die Bloggerin, der Blogger soll das Logo auf ihrem/seinem Blog speichern.
2. Verlinke den Blog von dessen Besitzerin/Betreiber Du den Award erhalten hast.
3. Nominiere mindestens sieben weitere Blogs.
4. Verlinke diese edlen Blogs mit eigenen Blog.
5. Hinterlasse eine Nachricht auf den Blogs der Geehrten.

Hier habe ich es her, dort geht es hin:

1. social issues and stuff: Der König. Er sieht in mir einen Bruder im Geiste – ich sehe in ihm einen großen Bruder im Geiste.
2. Wenn Sanja sich langweilt: Ich liebe dich auch! Ganz ehrlich!!
3. Insubordinantes Denken: Ivy hat gebettelt und gefleht. Und das SIE! Da musste ich ja zurückkommen. Und vielen Dank für deinen wundervollen Blog!
4. Roman Möller ONLINE Blog: Ein angenehmer Politblog – vor allem, weil wir oft eine ähnliche Meinung haben.^^ Außerdem ein Norddeutscher, das allein gibt schon Pluspunkte….
5. septemberRAVE: Keine Norddeutsche, aber trotzdem ganz dick im Geschäft. Vor allem wenn sie einem aus der Seele über irgendwelche Vollspacken spricht. Viel Glück in Berlin – auch wenn’s da scheiße ist!
6. Wer ist eigentlich Paul?: Könnte viel weiter vorne stehen, aber nein! Der Herr muss ja unbedingt twittern… (UPDATE: Hey, er schreibt wieder! Ick gloov et nüscht…)
7. Nothing For Ungood: Eine eche Perle, auch wenn gerne drauf rumgehackt wird – ICH find’s lustig!

Advertisements

Wir saßen einfach da und freuten uns über die Infrastruktur…

Posted in Mittendrin statt nur dabei with tags , , , , on 26. September 2008 by MuGo

Man merkt, dass man im Osten angekommen ist, wenn man einen Artikel liest, in dem es um „drüben“ geht und sich fragt, warum der Autor dieses Wort nutzt, obwohl er doch eindeutig über Ostdeutschland schreibt und nicht über den Westen…

Hiermit melde ich mich also offiziell aus meinem Spanienurlaub wieder. Viel ist nicht passiert – ich habe mein Spanisch aufgebessert, neue Leute kennengelernt und viel Geld versoffen. Nicht ist teurer als einen Stadt mit billigem Alkohol…
Das einzige noch wirklich nennenswerte war vielleicht, dass irgend so ein Arsch mir auf der Rückreise ein paar Sachen aus dem aufgegebenen Rucksack geklaut hat. Nichts wertvolles, glücklicherweise, aber nun muss ich mir neue Akkus, USB-Kabel und Sticks und einen neuen Wecker kaufen. Am Meisten regt mich noch der Verlust meiner TM-Hefte auf, da dort einige Anmerkungen drin standen, die ganz hilfreich gewesen wären. Ich hoffe, dass der Dieb jemand war, der durch Technische Mechanik gefallen ist und deswegen die Uni verlassen musste – dann ärgert er sich jetzt wenigstens!

Seit einer Woche bin ich nun wieder in Dresden und hatte außer zwei Arztbesuchen gleich das erste Highlight des neuen Semesters (der Urlaub ist vorbei, also geht gefühlt das nächste Semester los – auch wenn ich bis zum 12. Oktober noch „frei“ habe): Weiterlesen