Maths Kick Ass!

Lang, lang ist’s her, dass ich mich mal zu Worte gemeldet hätte auf diesen Seiten. Nicht einmal zum Ärzte-Konzert kam, wie vorher großspurig versprochen, etwas erhellendes. Nur soviel: Darauf, einen 62jährigen Pornorapper als Vorband zu engagieren, kommen eben doch nur die Ärzte…

Was liegt sonst so an? Na klar, die Prüfungszeit! Nachdem ich Technische Mechanik gestern aller Voraussicht nach in den Sand gesetzt habe (ich gehe davon aus, nicht bestanden zu haben – sollte ich im September eine anderslautende Rückmeldung erhalten, freu ich mich dafür umso mehr!), steht nun Mathe an. Und voilà, kaum habe ich mich fünf Tage lang nicht mehr mit der Materie beschäftigt, um mich auf TM, wie wir Ingenieure liebevoll zu sagen pflegen, zu konzentrieren, geht der ganze Scheiß leicht von der Hand und ich versteh ihn sogar! Ich habe meine letzten Probleme relativ gut lösen können und die 12 von 36 Punkten, die man zum Bestehen braucht (wie in TM zählt nur das bestehen, es gibt keine Note), dürften eigentlich kein Problem sein.

Und TM wiederhole ich gerne, wenn ich dafür in Mathe durchkomme, denn TM macht irgendwie Spaß, Mathe… naja, Mathe könnte auch Spaß machen, wenn man wüsste, wofür man den ganzen Schwachsinn eigentlich lernt…

Aber damit ich auf jeden Fall bestehe, schreibe ich hier meine Wunschklausur auf:

1. Berechnen Sie den Cauchyschen Hauptwert des unbestimmten Integrals.

2. Leiten Sie die Funktion mit Hilfe des logarithmischen Differenzierens ab.

3. Lösen Sie die Differentialgleichung mit einer Laplace-Transformation.

4. Bestimmen Sie den Konvergenzradius der gegebenen Potenzreihe.

5. Geben Sie die partiellen Ableitungen 1. und 2. Ordnung der gegeben Differentialgleichung an.

6. Geben Sie näherungsweise die Nullstelle der Gleichung an. Benutzen Sie dazu den ersten Schritt des Newtonverfahrens.

7. Berechnen Sie die Bogenlänge der in Polarkoordinaten gegebenen Kurve.

8. Lösen Sie das homogene Gleichungssystem.

Die restlichen 4 Aufgaben können dann ruhig etwas kniffliger sein – Hauptsache, ich habe meine Punkte gesammelt…

Und für diejenigen, die jetzt meinen, ich wäre ein Mathegott: Das klingt zwar alles toll, sind aber ganz simple Aufgaben nach Schema F; da muss man weder überlegen noch großartig umstellen, sondern einfach nur einsetzen und den Algorithmus Schritt für Schritt durchgehen.

5 Antworten to “Maths Kick Ass!”

  1. War Laplace nicht der mit dem Würfel? ;-)

  2. Gleich einmal nachgegoogelt und ja – er hat anscheinend mit Würfeln gespielt. Hab jetzt aber keinen Bock, mich mit Stochastik zu beschäftigen – gefühlte 300 Möglichkeiten, eine Differentialgleichung zu lösen (und in jeder Aufgabe wird eine neue eingeführt), reichen mir fürs Erste…

  3. Alexander Says:

    Laplace -___-

  4. Ja, da kommen Erinnerungen hoch :-)

  5. Alexander Says:

    Nope , da kommt eher Kotze hoch :)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: