Kein Alkohol ist auch keine Lösung!

Die bösen, bösen Drogen! Nach diesem Wochenende muss ich einmal mehr sagen: Sie ergreifen deine Seele, aber irgendwie mag man sie trotzdem. Und ich rede hier nur von legalen Drogen…

Darum ein paar Lieder, in denen es um Drogen geht, denn: Kein Alkohol ist auch keine Lösung! Ob man allerdings wirklich zu LSD und Speed greifen muss (von Crystal und Crack einmal ganz zu schweigen), weiß ich ja nun doch nicht…

5. Die Ärzte – Lieber Tee

Für die, die es nicht wissen: Farin, der Sänger und Schreiber dieses Lieds ist strenger Antialkoholiker und verzichtet auch sonst auf jeglichen Drogen. Aber er hat Humor. Und deshalb hat er diese Anklage wider dem Drogen-Abusus geschrieben. Ich sag nur nee, nee, nee, da trink ich doch lieber Tee!

4. The Velvet Underground – I’m Waiting For The Man

Da steht er und wartet, der Lou Reed. Hoffentlich wird ihm nicht langweilig. Noch besser würde er es aber wahrscheinlich finden, wenn der Mann endlich kommen und der Truthahn gehen würde.
The Clash haben auch einmal ein nettes Lied über das Verhältnis zu ihrem Dealer geschrieben – leider ist das Fanvideo aber nicht ganz so liebevoll gestaltet wie dieses hier…

3. Falco – Mutter, der Mann mit dem Koks ist da

Wieso ausgerechnet Falco etwas über’s Koksen singt, will mir ja nicht in den Kopf. Der hat doch früher mal was über die Polizei gesungen…
Na, zumindest erinnert es uns an die unschuldigen Tage des Eurotrashs mit wunderbarer Blümchen-Pieps-Stimme und einem Refraintext, der sich sofort in die letzten Gehirnwindungen frisst.

2. D12 – Purple Pills

Ja, ja, der Eminem. Bekannt aus Funk und Fernsehen. Und es ist schon lustig, dass jemand, der über Ecstasy rappt, einen Film für Disney dreht. Immerhin mit der Bedingung, dass gewisse Drogeneskapaden beschönigt werden mussten, aber trotzdem – man weiß einmal mehr, warum man Disney nicht mag; diese Bigotterie kotz einfach nur an!

1. The Beatles – Lucy In The Sky With Diamonds

LSD! Mehr muss man dazu nicht sagen. Und wer immer noch nicht glauben mag, dass der Titel eine versteckte Botschaft enthält, muss nur das Video ansehen – oder wie ließe sich das sonst erklären? Übrigens ist das Originalmaterial aus dem Beatles-Film Yellow Submarine.

13 Antworten to “Kein Alkohol ist auch keine Lösung!”

  1. Waaah, mit Koks ist eigentlich Kokain gemeint? Heftig…

  2. Wie, war dir das jetzt echt nicht klar? Oder war das ironisch?

  3. Du musst dir eben auch angewöhnen, die Dächer zu benutzen! Ich find es zwar auch unangebracht, aber du siehst ja: Ich bin zu gutgläubig…

  4. Lucky#Slevin Says:

    Muhahah @ Sebastian.

    Eh, und hier fehlt GANZ EINDEUTIG „The Drugs Don’t Work“ von The Verve, HALLO!!!

  5. Immer diese Verve-Fans…

  6. Sehr schöne Zusammenstellung.
    Spontan wäre mir bei dem Thema aber Falco wirklich nicht eingefallen, da sind andere Stücker deutlich präsenter.

  7. Das wäre ja auch witzlos, wenn in so einer Zusammenstellung nur Sachen wären, die auf der Hand liegen. Ein bisschen Kreativität muss schon sein!

  8. Das erklärt das Fehlen so allzu offensichtlicher Sachen wie „Purple Haze“ und „Am Tag als Conny Kramer starb“.

  9. Oder auch „White Rabbit“, „Johnny Walker“ oder „Wir kiffen“; es gibt genug Lieder zum Thema, ich nehme dann halt welche, die mir zusagen oder wo ich denke, dass da der Eine oder Andere nicht sofort gelangweilt wegklickt, weil er das sowieso alles erwartet hat.

  10. Gebt das Hanf frei!

  11. feine Liste! Danke :-)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: