Ich verschwöre was, was du nicht siehst!

[Disclaimer:
In diesem Artikel werden Ironie, Sarkasmus, Zynismus und Euphemismen verwendet. Bevor ich eines verqueren Weltbilds beschuldigt werde, bitte ich darum, genau zu analysieren, ob es sich bei der beanstandeten Passage um meine persönliche Meinungsäußerung handelt.
Desweitern enthält dieser Text Links, die zu Publikationen und Organisationen führen, die in Deutschland verboten sind bzw. mit einem Verbotsverfahren konfrontiert würden. Ich bitte deswegen zu beachten, dass diese Links aus Gründen der Information eingefügt worden sind. Sie dienen NICHT dazu, meine persönlichen Überzeugungen zu unterstreichen und sind meinen politischen und ethischen Überzeugungen konträr anzusehen. Sollten Sie sich also von stark antisemitischen und/oder rechtsextremen Gedanken überrascht sehen – kontrollieren Sie genau, ob ich wirklich der Urheber dieser Texte bin, bevor Sie mich wegen Volksverhetzung anzeigen. Danke!
]

Wie angekündigt geht es heute um Verschwörungstheorien. Verschwörungstheorien? Verschwörungstheorien!

Was sind Verschwörungstheorien? Normalerweise handelt es sich dabei um Theorien, die behaupten, dass „sie“ (Die Regierung/die Juden/die Wissenschaftler/die Linken/die NASA/die CIA/die Rechten/die katholische Kirche/der KGB/die Illuminaten/die Naziwissenschaftler in ihrem U-Boot etc.) „uns“ „die Wahrheit“ vorenthalten – absichtlich. Damit unterscheiden sich Verschwörungstheorien von den Theorien sogenannter Parawissenschaftler die „beweisen“, dass unsere Vorfahren von Aliens besucht wurden, die Sterne unsere Gesundheit beeinflussen oder Telekinese möglich ist. Denn diese unterstellen dem Wissenschaftsbetrieb bloß Unfähigkeit, von der Norm abweichende Ergebnisse als Regel zu erkennen.

Kommen wir zurück zu den Verschwörungstheorien. Wie gesagt, „wir“ werden getäuscht und leben in dem festen Glauben, dass X (Die Mondlandung/der 11. September/der Holocaust/der UFO-Absturz in Roswell/der Klimawandel/der Tod von Paul McCartney etc.) wirklich bzw. nicht stattgefunden hat. Wir alle? Nein! Denn ein Mann (nämlich der, der das Buch über diese Verschwörung geschrieben hat) ist klüger als der Rest. Er ist stutzig geworden, als er über ein Detail gestoßen ist, das anderen entgangen wäre. Und weil es einfach so seltsam war, ist er ihm nachgegangen. Doch was sich ihm dabei offenbarte, war atemberaubend: Institutionen, denen man vertrauen sollte, belügen „uns“ mit System. Denn „sie“ wollen „uns“ „die Wahrheit“ vorenthalten, um „ihre“ Position zu sichern. Doch leider haben „sie“ winzige Fehler gemacht – je nach Theorie aus Unfähigkeit oder Flüchtigkeit – aus denen man „die Wahrheit“ wie ein Mosaik zusammensetzen kann; zumindest, wenn man „die Fakten“ kennt, die dem Autor vorliegen. Und selbstlos wie er ist, gewährt dieser Einblicke in „die Wahrheit“.

Was er dabei leider übersieht: Verschwörungstheorien sind Blödsinn. Und zwar durch und durch. Wieso kann ich das so pauschalisierend sagen? Ganz einfach: Verschwörungstheorien behaupten nie, dass ein Mensch irgendetwas verheimlicht oder bewusst gefälscht hat, sondern dass es sich um eine Gruppe von Menschen handelt. Eine Verschwörung eben. So etwas gab und gibt es immer. Aber dennoch ist es ein Unterschied, ob sich 23 Menschen zusammentun, um Cäsar umzubringen oder ob alle ca. 10.000 Menschen, die in irgendeiner Weise gewusst haben müssen, dass die Mondlandung ein Schwindel ist (von der Filmcrew über die Forscher, die den Weg der – leeren und somit stummen – Mondlandefähre überwachten bis hin zu den Putzfrauen im Studio), sich darauf einigen nichts, aber auch gar nichts zu erzählen – obwohl die Aussicht auf Berühmtheit als der Enthüller des größten Betrugs der Weltgeschichte ziemlich verlockend ist…
Was ich damit sagen will: Es ist unmöglich eine globale Weltverschwörung zu organisieren ohne dass irgendjemand sich verplappert. Und dennoch braucht es einen mutigen Mann, der von außen kommt, um das wahre Geschehen zu erzählen? Wieso äußern sich alle zitierten „seriösen“ Experten niemals selbst zu den Vorfällen, obwohl sie doch zu den selben Ergebnissen gekommen sein müssen? Warum stolpern fast alle Verschwörungen über Fehler, die sich durch den „gesunden Menschenverstand“ erschließen – sind alle Wissenschaftler Stümper? Und wieso finden sich innerhalb kürzester Zeit eindeutige Beweise, dass es sich bei den von der CIA vorgelegten Dokumenten über Saddams Urankauf im Niger um Fälschungen handelt – nicht aber in den inzwischen fast vierzig Jahren seit der ersten Mondlandung?

Mit anderen Worten: Verschwörungstheorien lassen viele Fragen offen – weil sie konstruiert sind. Ich kann ohne größere Probleme eine in sich schlüssige Theorie erstellen, die beweist, dass alle Deutschen in Wirklichkeit noch fanatische Hitleranhänger sind und sich nur verstellt haben, um im Geheimen wieder zu erstarken und ganz Europa zu unterjochen – bei Bedarf setze ich mich gerne hin und schreibe diese Theorie auf. Ist sie deshalb wahr? Nein. Könnte sie stimmen? Natürlich! Vorrausgesetzt, dass alle Deutschen es schaffen, sich nicht zu verplappern…

So, und nach dem theoretischen Überbau:

Meine Top 5 der besten Verschwörungstheorien.

Platz 5: Der Klimawandel findet nicht statt!

  • Wer behauptet das? – Leute, die Michael CrichtonsWelt in Angst“ als Sachbuch verstehen – und nicht als einen Unterhaltungsroman…
  • „Sie“ – Linke Umweltfreaks und Klimaforscher, die Geld für ihre Studien wollen. Oh, Al Gore nicht zu vergessen!
  • „Wir“ – Ehrliche, hartarbeitende Amerikaner, die zwar wegen der parallel stattfindenden Bibelstunde nie den Biologieunterricht besucht haben aber ganz genau wissen, was schlecht ist: Wenn ihnen so ein Hippie den HumVee wegnehmen möchte und sie stattdessen einen schwuchteligen Japsen fahren sollen!
  • „Die Wahrheit“ – Der Klimawandel findet nicht statt. Vielleicht ist es zur Zeit ein bisschen wärmer als normal. Aber in zwei Jahren kann das ja auch schon wieder ganz anders aussehen…
  • „Die Fakten“ – Der Eispanzer der Antarktis wächst, an verschiedenen Orten der Welt ist kein Temperaturanstieg registriert worden (z.B. in Punta Arenas) und überhaupt: gestern war es kalt in Idaho. Außerdem: Ist es nicht ein bisschen seltsam, dass die selben Wissenschaftler, die in den Siebzigern noch vor einer Eiszeit warnten, heute das Gegenteil behaupten?
  • „Ihre Lügen“ – Dieser Text ist zwar verdammt harter Stoff, gibt aber einen sehr guten und verlinkten Überblick über die verschiedenen „Beweise“ in Crichtons Buch und wie sie relativ simpel widerlegt werden können.
    Außerdem hat der FOCUS in einer Reaktion auf Kritik an einer Titelstory noch einmal deutlich gemacht, warum man nicht von lokalen WETTERkapriolen auf globale KLIMAtrends schließen sollte.
  • Meine eigene Meinung: Der Klimawandel findet statt. Immer. Das ist ein Fakt. Nur leider gerät er derzeit ein wenig außer Kontrolle, weil unsere Wohlstandsgesellschaft sich nicht einschränken kann. Wer jetzt die Augen verschließt wird mit den sich ändernden Bedingungen noch weniger zurecht kommen. Darum: Zumindest in Betracht ziehen, dass er existieren könnte. Und sein Leben entsprechend ändern…
  • Platz 4: Der 11. September wurde von der CIA/der Regierung der USA fingiert!

  • Wer behauptet das? – Linke Kritiker der US-Regierung, die dieser alles zutrauen. Insbesondere Leute, die „Links sein“ mit „faul, dumm und asozial“ verwechseln und – Franzosen!
  • „Sie“ – Die Republikaner, die CIA, die NSA, die Republikaner, die Neocons, die Republikaner, der Präsident und die Republikaner. Habe ich die Republikaner schon erwähnt?
  • „Wir“ – Gutgläubige Europäer und „Liberale“, die im Glauben, es hätte sich um Anschläge einer muslimischen Terrororganisation auf den großen Satan USA gehandelt, in Jubel ausgebrochen sind – ohne zu wissen, dass die perfide Regierung der USA diese nur vorgetäuscht hat um unschuldige Diktaturen mit Krieg zu überziehen!
  • „Die Wahrheit“ – Die Anschläge des 11. Septembers wurden inszeniert um spätere Kriege zu rechtfertigen.
  • „Die Fakten“ – Fehlende Flugzeugteile, seltsame Flugmannöver und nicht zu vergessen, dass die Regierung nie bewiesen hat, dass ein Flugzeug ins Pentagon gestürzt ist. Und wieso hat Bush den Kindern weiter vorgelesen und nicht die Initiative ergriffen?
  • „Ihre Lügen“ – Die taz, bekanntermaßen regierungs- und besonders Bush-treu, weist auf einseitige Ermittlungen der Verschwörungstheoretiker hin, die öffentlich zugängige Quellen ignorieren – weil diese doch glatt behaupten, dass es tatsächlich Passagierflugzeuge waren, die in Shanksville und Washington abgestürzt sind.
    Marcus Haas setzt sich ebenfalls mit den Anschlägen auseinander – und gibt Informationen zu der angeblichen „Sprengung“ der beiden Türme…
    Und Maddox zeigt mit simplen Methoden auf, warum eine Regierung, die 3000 Unschuldige kaltblütig umbringt, niemals Kritik zulassen würde…
    Wem das alles noch nicht reicht – 911myths.com räumt auch die letzten Zweifel aus.
  • Meine eigene Meinung – So sehr es uns auch ins Konzept passen würde: Die Terroranschläge vom 11. September wurden von muslimischen Terroristen verübt. Die Chaney-Rumsfeld-Libby-Clique hat nur schnell reagiert und die Anschläge zu ihren Gunsten ausgeschlachtet. Denn plötzlich gab es einen guten Grund, in Afghanistan und im Irak einzumaschieren.
    Mein Vater gab außerdem zu bedenken, dass der Anschlag eventuell auch einfach nicht verhindert worden ist. Schließlich gab es vorher bekanntermaßen Warnungen vor Anschlägen auf amerikanischem Boden. Das würde auch erklären, warum so viele Sicherheitsübungen vor dem 11. September stattfanden und das Gebäude relativ leer war. Aber das die Regierung selbst aktiv wurde – no way, dafür ist der logistische Aufwand zu groß um ihn nur mit einer handvoll Vertrauensmännern zu machen. Außerdem muss die Vertuschung perfekt sein: Wenn 11.9. jemals als Schwindel auffliegt, kann keiner der Beteiligten mit Gnade rechnen. Dieses Risiko, dass sich nicht doch einer verplappert, kann niemand eingehen!
  • Platz 3: Der Holocaust hat nie stattgefunden!

  • Wer behauptet das? – Völkische Patrioten, Islamisten, Antisemiten und die NSDAP/AO.
  • „Sie“ – Die ewigen Juden, die den anständigen Antisemiten ein schlechtes Gewissen machen wollen, indem sie behaupten, man hätte sie systematisch drangsaliert.
  • „Wir“ – Jeder Nichtjude, der sich durch den Holocaust genötigt fühlt, die Juden nicht so zu behandeln, wie sie es verdient haben! Obwohl eigentlich jeder weiß, dass Arbeit frei macht…
  • „Die Wahrheit“ – Der Holocaust war nur eine Erfindung der Juden, um an Geld und Land in Palästina zu kommen. Die Namen der angeblichen Toten wurden erfunden oder aus Vermissten-Listen des Roten Kreuz abgeschrieben.
  • „Die Fakten“ – Die Krematorien in den sogenannten „Vernichtungslagern“ hatten gar nicht die Kapazität, um sechs Millionen Menschen zu verbrennen; ganz abgesehen davon, dass viel weniger Juden in Europa lebten. Und selbst wenn sechs Millionen Menschen verbrannt wurden: Wo war die Asche als die Russen kamen? Es handelt sich immerhin um mehrere Tonnen…
  • „Ihre Lügen“ – Am einfachsten kann man die systematische Vernichtung den Akten zum Auschwitz-Prozess entnehmen, in der die Zeugen detailliert berichten, wie es möglich war, so viele Leichen zu entsorgen (anders kann man es einfach nicht ausdrücken, so Leid es mir tut!).
    Und wer sich die Umgebungspläne der KZs anschaut, wird merken, dass sie nicht nur über Bahnanschlüsse verfügten, sondern auch meistens in der Nähe von fließendem Wasser waren – die Asche wurde schlicht ins Meer gespült!
  • Meine eigene Meinung – Der Holocaust hat stattgefunden! Kaum ein Massenmord ist inzwischen so gut erforscht und beschrieben worden. Und das beste: Sämtliche Argumente der Gegner lassen sich mit einfachsten Mitteln widerlegen. Die notwendigen Fakten gibt es in jeder Stadtbibliothek.
  • Platz 2: Die Juden planen eine Weltverschwörung!

  • Wer behauptet das? – In erster Linie die selben, die auch den Holocaust für eine Lüge halten.
  • „Sie“ – Einmal mehr die Juden. Wer sonst?
  • „Wir“ – Die fromme und gutmütige Christenheit. Oder die von den Juden unterdrückten Araber. Je nach dem. Ist an sich ja auch egal: Hauptsache, man ist ein Opfer der Juden!
  • „Die Wahrheit“ – Demokratie und Liberalismus sind Erfindungen der Juden. Außerdem haben sie die Presse unterwandert und zetteln Revolutionen und Kriege an. Ihr Ziel: Die Weltherrschaft; ihre Führer: Die Weisen von Zion.
  • „Die Fakten“ – …sind aufgeschrieben in drei Büchern: „Die Protokolle der Weisen von Zion“ (Autor unbekannt), „Mein Kampf“ vom sympathischen Nachwuchspolitiker aus Braunau und „Der internationale Jude“ von Henry Ford. Ja, genau: Dem Autobauer…
  • „Ihre Lügen“ – Die Protokolle der Weisen von Zion sind eine russische Fälschung, die aller Wahrscheinlichkeit nach den Zaren vor Aufständen schützen sollte.
    Über „Mein Kampf“ brauchen wir wohl nicht zu reden (Falls ihr es noch nicht gelesen habt: Tut es euch nicht an! Man hält diese geschwurbelte Scheiße einfach nicht aus…). Und „Der internationale Jude“ ist mehr oder weniger eine bloße Abschrift der Protokolle, ergänzt um einige intellektuelle Ergüsse des Herrn Ford.
  • Meine eigene Meinung – Diese Theorie ist so dämlich, dass es mir bereits Verschwendung erscheint, sich über sie lustig zu machen.
  • Platz 1: Die Mondlandung war nur inszeniert!

  • Wer behauptet das? – Männer, die nicht viel von Naturwissenschaften verstehen, dafür aber über ein großes Mitteilungsbedürfnis verfügen. Meistens glauben sie auch, dass hinter dem Kennedy-Attentat eine politische Verschwörung steckt. Eben Leute, die dem Staat grundsätzlich misstrauen – denn Skepsis kann man das bei bestem Willen nicht mehr nennen…
  • „Sie“ – Entweder die NASA, die Regierung oder die gesamte Weltraumwissenschaft; je nach dem, wie man selbst den Stand der Raumfahrt einschätzt.
  • „Wir“ – Die einfachen Steuerzahler, die im Glauben leben, dass mit ihrem Geld Amerikaner auf den Mond geschickt wurden.
  • „Die Wahrheit“ – Ein paar Atrappen in einer Wüstenlandschaft; das ist das gesamte Mondprogramm der Amerikaner. Mit den besten Spezialeffekten und einem genialen Regisseur – Stanley Kubrick – wurde die Weltöffentlichkeit zum Narren gehalten.
  • „Die Fakten“ – Jede Menge: Die Fotos weisen Ungereimtheiten auf; es gibt dilettantische physikalische Fehler; die unausgereifte Technik der damaligen Zeit; die Gefahren der Raumfahrt im Allgemeinen. Wie bitteschön soll bei so vielen offensichtlichen Fehlern der NASA geglaubt werden?
    Und hat hier schon einmal jemand die Originalaufnahmen von der Mondlandung gesehen? Komisch, dass Neil Armstrong sein berühmtes Zitat gar nicht gesagt hat… (Eine Beweisführung ist nicht möglich, da das von der NASA zur Verfügung gestellte Material nachträglich bearbeitet wurde und der Mitschnitt der ARD nicht frei zugänglich ist.)
  • „Ihre Lügen“ – Die deutsche Wikipedia-Seite zu den Verschwörungstheorien über die Mondlandung listet die Erklärungen zu vielen verschiedenen Punkten auf, die als „Beweis“ für eine gespielte Mondlandung gelten. Vor allem die „offensichtlichen“ Fehler werden knapp erläutert (Die wehende Flaggen, seltsamer Schattenwurf, der dunkle Himmel etc.).
    Zu Neil Armstrong – Glaubt wirklich jemand, dass nicht vorher ausgemacht worden ist, was Armstrong als erstes auf der Mondoberfläche sagen soll? Und als er es dann vor Aufregung vergessen hatte, wurde es später halt kurzerhand eingefügt. PR war auch schon 1969 wichtig.
    Oh, und zu den verschwundenen Original-Aufnahmen von der Mondlandung: Die NASA hat lediglich mitgeteilt, dass sie die Aufnahmen in ihrem Lager verlegt hat. Dort liegen nämlich über eine Million Kisten. Und wahrscheinlich muss ein Praktikant die jetzt alle überprüfen um die 700 fraglichen Kisten wiederzufinden.
  • Meine persönliche Meinung – Wäre die Mondlandung fingiert worden, hätten die Russen dies mitgekriegt und medial genüsslich ausgeschlachtet. Dies ist nicht passiert. Entsprechend wird sie stattgefunden haben. Dazu kommen noch die vielen Belege, die keinen anderen Schluss zulassen als: Neil Armstrong war der erste Mensch auf dem Mond.
    Wirklich, bemüht euch nicht, mir irgendwelche Ungereimtheiten aufzuzeigen: Es gibt für alles eine physikalische Erklärung und das meiste von dem, was auf dem Mond nicht gehen soll, würde im Filmstudio auf der Erde auch nicht funktionieren. Oder wurde die Mondlandung am Ende auf dem Mars nachgespielt?
    Außerdem gibt es das ultimative Totschlagargument: Zu viele Menschen waren an der Mondlandung beteiligt, die nie im Leben alle brav den Mund gehalten hätten…
  • 13 Antworten to “Ich verschwöre was, was du nicht siehst!”

    1. Lucky#Slevin Says:

      Wie, die Juden planen keine Weltverschwörung? Scheisse alter. Und ey!! DIE MOSLEMS WARENS NICHT!! Echt nicht, halt.

      … naja, ich liebe Verschwörungstheorien ja. Und das lustige daran ist, sie kommen eben DOCH ans Licht, weil eine so große Gruppe (Illuminati, heh-heh) ja zwangsweise etwas durchsickern lassen *muss*.. du sagst es ja selber… deshalb bleiben sie aber Theorien.

      Mit den Top 5 hast du natürlich (höchstwahrscheinlich) Recht, aber ich überlasse dann doch den “bewandteren” Menschen, die sich wirklich mit der Thematik einzelner Fälle beschäftigen, die Entscheidung, ob es sich hier um Wahrheit oder Lüge handelt- gibt es diese Institutionen, diese geheimen Gruppen? Vielleicht, vielleicht auch nicht. Vielleicht gibt es Dinge, die sich rational erklären lassen, andererseits gibt es auch Dinge, wo man leicht ins Stutzen kommen könnte. So ganz von der Hand weisen kann man es an manchen Dingen dann evtl. doch nicht. Aber ich weiß, dass ich ein sehr romantischer Mensch bin und mich gerne in einer Illusion befinde, wo die Welt viel mehr Schichten als nur diese stumpfe Realität hat… und womöglich geht es anderen Menschen auch so. Deshalb ja auch diese Fantasiefreiheit. Tihi. Verschwörung der Hirne!

    2. So in etwas möchte ich mich “Skywalkers” Meinung anschließen. Zumindest einige Dinge an MANCHEN Verschwörungstheorien lassen doch ersteinmal stutzen. Und wenn sie dann noch mit Hinweisen versehen sind, warauf man mal gucken soll, wird man noch stutziger…
      Und manches wollen die Menschen auch einfach nicht glauben. Ich erinnere hier mal an die Verschwörungstheorien von Lady Di´s Tod. Und obwohl jetzt in einer hochamtlichen Untersuchung festgestellt wurde, daß es ein Unfall war, blühen die Theorien weiter.

    3. Naja, dazu kommt ja auch ein ganz simpler Effekt: Wenn man etwas liest, was plausibel klingt, glaubt man es ja auch erst einmal. Nehmen wir das mit dem 11. September: Als ich da nachgeforscht habe – und ich habe mit der Wikipedia-Seite begonnen – bin ich auch stutzig geworden: “Stimmt, wie kann es sein, dass das WTC einfach so in sich zusammensackt? Immerhin hat es einen Kern aus Stahlbeton…” Das ist ja wirklich eine gute Frage! Erst später bin ich dann auf eine Website gestoßen, die das Problem relativ simpel erklärt hat – das ist ohne größere Probleme physikalisch zu erklären. Nur: Wenn man selber kein Experte ist, merkt man oft gar nicht, dass wichtige Informationen vorenthalten werden, weil die nicht in das Bild der Verschwörung passen.

      Es bleibt eben festzuhalten: Verschwörungstheorien können viel Spaß machen und sind oft unterhaltsam (außer sie sind zu offensichtlich ein Hirngespinst). Gefährlich wird es erst, wenn man das ganze zu ernst nimmt…

    4. Also ich wäre ja eher dafür, dass sich alle armen, zwangsbeglückten und upgrade – Geschädigten Microsoft-user vereinigen (heimlich natürlich), ins Chemische Waffenarsenal des Pentagon eindringen und dort den SchrottVirus (bekannt unter dem gregorianischen Namen: Blechlawine) klauen um ihn anschliessend in einem Trojanischen Elefanten in den Quellcode von Windows schütten, damit keiner auf diesem Planeten mehr ein neues Motherboard oder einen neuen Treiber oder ein paar Megahertz mehr Taktung oder was weiss der liebe Teufel noch mal sich anschaffen müssten….

      Die Verschwörung dahinter hat aber schon lange vorher stattgefunden, nämlich als eine Firma mit dem Apfel den lieben Bill da mal reinbeissen hat lassen…und was rausgekommen ist sieht man ja…DIE STRAFE AN DER MENSCHHEIT :) Genau deshalb heisst es ja auch nur Windows Vista (übersetzt: Fenster-Aussicht) und nicht Buena Vista (übersetzt: schöne Aussicht)…was für Aussichten ;)

      …und der liebe Biberzahn ist wieder mal völlig verwirrt :)

    5. Es stimmt, das gute Verschwörungen nur von einer Hand voll Leute geheim gehalten werden können. Deshalb versteckt man auch nicht, was man nicht verstecken kann, sondern gibt dem Kind einen neuen Namen. Einen Namen der einfacher erscheint und den Fokus der Fragen in eine andere Richtung längt.

      Dass du beispielsweise geschrieben hast “wurden von muslimischen Terroristen verübt” ist eine andere Aussage, als “islamistische Extremisten”. Es hilft gleichzeitig andere Fragen erst gar nicht aufkommen zu lassen. Z.B. warum die in das Hochhaus gekracht sind.

      Weil Allah den Bau von Hochhäusern verboten hat? Oder weil Moslems im Gegensatz zu allen anderen Menschen mindesten genauso böse sind wie die Juden/Russen/Nazis/Amerikaner/Kapitalisten sind?

      Die Sehnsucht nach Verschwörungstheorien ist mindestens damit zu erklären, dass es verschiedene Deutungshoheiten über den Zustand der Welt gibt. Und am eigenen Status Quo zu zweifeln ist nie verkehrt.

    6. @ZensurZebra:

      So, zum Glück habe ich den Kommentar noch nicht veröffentlicht. Jetzt habe ich die Stelle gefunden, auf die du dich beziehst; ich hätte mich sonst auf eine andere bezogen und – verständlicherweise – wäre ich da nicht aus deiner Kritik schlau geworden.

      Interpretier ich dich richtig, dass du mir vorwirfst, mit meinen Begrifflichkeiten der US-Regierung implizit die Befugnis zur “Verteidigung” gebe? Wenn “ja” tut es mir Leid, denn dann habe ich mich unklar ausgedrückt und werde es entsprechend klarstellen. Was ich sagen wollte: Die US-Regierung hat den Anschlag als willkommene Begründung für eine Politik genommen, die sonst schwerlich zu begründen gewesen wäre – und wohl auch kaum in dieser Form realisiert würde.

      Dass durch meine Bezeihnung als Terroristen aber gewisse Fragen nicht aufgeworfen werden, kann ich nicht nachvollziehen. Gerade bei der Begrifflichkeit “Terrorist” muss ich mich doch mit den Motiven auseinandersetzen. Ein Terrorist tötet schließlich nie zum Spaß, sondern stets aus politischen Motiven. Zumindest offiziell. Insofern finde ich deine – beabsichtigte oder nicht – Unterstellung doch sehr verwirrend. Ich bitte um Aufklärung!

    7. “willkommene Begründung” klingt doch aber wie die Eingangstür zur Verschwörung.

      Dein Rauswinden mit dem Terroristen hätte auch fast geklappt ;-), wenn du nicht das muslimisch davor gesetzt hättest. Das hat mit Politik wiederum nix zu tun, weshalb es deiner eigenen Argumentation zu Folge gar nicht dort stehen dürfte.

      Es ging jetzt aber gar nicht darum, dich hier anzupissen ;-). Ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass Verschwörungstheorien die Rückseiten dieser Bedeutungshoheiten, von dir “willkommene Begründung” genannt, sind.

      Ich würde dir auch gerne zustimmen, dass die Verschwörungstheoretiker Spinner sind. Das Problem, dass in dem Wusel aus Schwachsinn, eine am Ende stimmmen wird. Und die Kunst liegt darin, diese rauszufinden. Oder bäuerlich: überall steckt ein Fünkchen Wahrheit drin.

      Was auf jeden Fall gegen eine Überdosis Verschwörungstheorien hilft, ist dieses Video:

      [Das Video ist leider nicht länger vorhanden und ein anderes ist nicht auffindbar. Es handelte sich um eine Sendung von alpha centauri, die sich mit den Beweisen für die gefälschte Mondlandung befasst hat. – Der Admin.]

    8. Tja, alles in allem ist wohl irgendwas am 11. September nicht so abgelaufen wie wir denken. Bzw. wie ich zumindest gedacht habe…

      Zum Video: Prof. Lesch hat keinen Plan. Die Russen waren still, weil die Amerikaner ihnen Getreide geliefert haben; das weiß doch echt jeder…

      Und zu den Bedeutungshoheiten: Nun ja, irgendeine Distanz muss ja die flüssige und absolut wahrhaftige Wahrheit verkünden. Und wer wäre da besser geeignet als ich? Mir war von Anfang an klar, dass ich mich mit der Interpretation von Verschwörungstheorien auf dünnes Eis wage (wobei ich den 11.9. unterschätzt habe – ich hätte nicht gedacht, dass es tatsächlich so viele unklare Punkte gibt, die zwar nicht für die Täterschaft der Regierung sprechen, aber doch nahelegen, dass der eine oder andere nicht wirklich überrascht worden ist…). Aber mein Gott, früh übt sich, wer Meinungsführer werden will…

    9. SuperSync – Jean Baudrillard ist tot. Seine Texte sind zwar etwas sperrig, dürften aber die Richtung weiterpinseln, welche mir vorschwebt.

      http://de.wikipedia.org/wiki/Jean_Baudrillard

      Ich weiß, Wikipedia-Links sind Assi, aber wer heute ordentlich verschwören will, der malt die Wahrheit am besten erst einmal mit Flecktarn an und spielt dann, ich sehe was, was Du nicht siehst.

    10. Interessante Kernaussage. Beweist nur einmal mehr, dass es ein Skandal ist, dass “Medienkritik” kein eigenständiges Unterrichtsfach ist, sondern im Politik- und Sozialunterricht versteckt wird.

      Wie sagt de Niro noch so schön in “Wag the dog”? “Der Krieg ist zu Ende, ich habe es gerade im Fernsehen gesehen!”

    11. Schönes Schlußwort! ;-)

    12. Fantastischer Text, kann ich nicht anders sagen. Schöne Links dabei, wann soll ich die alle durchackern?
      Wer etwas über die Gefährlichkeit wissen möchte, die die intensive Beschäftigung mit VTlern birgt, dem empfehle ich Ecos “Das Foucaultsche Pendel”. Teils ziemlich langatmiger Schinken, aber trifft’s ganz gut. Ich stöbere gerne in VTs rum, merke aber aelber, dass einen das auf Dauer kaputt macht, weil man an der Menschheit zweifelt (nicht wegen den Theorien, sondern wegen den Menschen, die dahinter stecken).
      Abgesehen vom immer gleichen Aufbau der Theorien ist aber die einzige Gesetzmäßigkeit, die ich entdecke, tatsächlich die, dass man am Ende immer bei Antisemiten landet. Irre.

    13. [Offensichtlicher Spam, aber jeder muss selber wissen, welchen Informationen er vertraut! – Anm. d. Admin]

      Hallo!

      Mondlandung auch heute noch technisch unmöglich!

      Unbedingt lesen:

      http://www.mondlandung.homepage24.de

    Schreibe einen Kommentar

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: