Rocko Schamoni

Rocko SchamoniRocko Schamoni ist so etwas wie die Mann gewordene Coolness. Das Foto oben ist noch eines der schlichteren Pressefotos. Aber will man diesem Tausendsassa wirklich vorwerfen, dass er too cool for school ist? Natürlich nicht!

Der alte Kumpel von Schorsch Kamerun ist ein Hans Dampf in allen Gassen: Musiker, Entertainer, Clubbetreiber, Autor, Schauspieler und Mitglied bei Studio Braun.

Ich interessiere mich aber eigentlich nur für den Musiker Rocko Schamoni. Dieser heißt in Wirklichkeit Tobias Albrecht und wurde 1966 in Lütjenburg geboren. Von Anfang an Fun-Punker, wandelte er sich nach seinem Umzug nach Hamburg zum Entertainer und provozierte das Publikum mit Musik und Auftreten, die auch den seichtesten Schlagersängern neidisch werden lassen. Für mich machte er in dieser Phase die beste Musik. Titel wie „Der Tiger in der Nacht“ oder „Liebe kann man sich nicht kaufen“ sind so herrlich naiv, dass man sie einfach nur lieben kann.

Allerdings sind seine teilweise irrsinigen Stories der späteren Jahre, in absolut unaufgeregte Popgewänder gehüllt, durchaus von Interesse. „Thorsten, zum Essen gezungen“ oder „Nummer Eins in USA“ sind herrlich absurd und sind auch musikalisch intelligenter als das meiste, was im zeitgenössischen Schlager geboten wird. Und der Schlager sollte die Messlatte für Rocko Schamoni sein. Er wird nie musikalisch prägend sein, sondern möchte unterhalten – Schlager eben!

In den späten Neunzigern wandelte sich die Musik immer mehr in richtung Disco. Wikipedia nennt Al Green als Vergleich. Das erklärt immerhin, wieso mir die Musik dieser Phase nicht mehr so gut gefällt…

2005 wandte sich Rocko Schamoni der Politik zu: Als Spitzenkandidat der PARTEI in Hamburg steuerte er auch den offiziellen Partei-Song, „Mauern“, bei. Nach der sehr deutlichen Niederlage legte er sämtliche Ämter nieder.

Im Januar diesen Jahres erschien sein letztes Album, dass von vielen auch als das insgesamt letzte Album seiner Karriere angesehen wird. Ob dies stimmt, wird sich erweisen. Auf jeden Fall hat Schamoni es verdient, dass man sich mit ihm beschäftigt. Denn zumindest seine alten Sachen sind Gold wert!

Nachtrag vom 26.03.08: Ein paar Worte noch zu Dorfpunks, seinem autobiografischen Buch. Ich finde es nicht so gut wie Fleisch ist mein Gemüse von Heinz Strunk, aber es ist trotzdem nett zu lesen und gibt auf jeden Fall einen guten Einblick, wie Punk außerhalb der großen Zentren Düsseldorf, Berlin und Hamburg ablief (vgl. dazu Verschwende deine Jugend). Aber so richtig gekickt hat es bei mir nicht. Vielleicht liegt das aber auch einfach daran, dass ich um einiges ruhiger und langweiliger als Rocko Schamoni bin…

Diskografie:

1988: Vision [Kauf im Internet nicht möglich]
1989: Jeans und Elektronik
1990: Disco
1990: Ich will Liebe
1992: Ex Leben (mit Motion)
1995: Galerie Tolerance
1996: Die frühen Werke des Monsieur 70 Volt
1999: Showtime
1999: Showtime Remixe
2002: Der Schwere Duft von Anarchie
2003: The Best of Rocko Schamoni
2007: Rocko Schamoni & Little Machine

Links:

Offizielle Homepage

MySpace-Seite

Rocko Schamoni bei Wikipedia

Studio Braun

Dorfpunks bei Amazon kaufen

Rocko Schamoni – Mauern (MP3)

Rocko Schamoni – Der Mond (MP3)

Rocko Schamoni – Geld ist eine Droge (MP3)

Video:

„Der Mond“ vom Album „Showtime“

5 Antworten to “Rocko Schamoni”

  1. Immerhin, der Studio Braun-Film ist ja in Arbeit. Auch wenn ich ja eher Strunk-fixiert bin, ich sehe in Dir schon sowas wie einen Bruder im Geiste, wenn ich mich im Blog so umsehe :-)

  2. […] ich dieses Buch Dorfpunks von Rocko Schamoni vorzeihe ist die Situation, in der sich Heinz befindet: Ein Loser, wie er im Buche steht, der sich […]

  3. Das mit dem Bruder im Geiste steht noch immer :-)

  4. Na, da bedanke ich mich doch ganz artig!

  5. Ich war irgendwann schon mal hier, aber das ist ein paar Wochen hier. Dann google ich nach dem guten Schamoni und dann bin ich wieder hier. Schön.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: